Film: Open Land – Meeting John Abercrombie

Datum, Uhrzeit
Date(s) - Samstag, 18.11.2017
23:30

Veranstaltungsort
Filmladen

Kategorien


Die Filmschaffenden Arno Oehri und Oliver Primus zeichnen mit OPEN LAND – MEETING JOHN ABERCROMBIE ein subtiles Portrait des gleichnamigen, in diesem Sommer überraschend verstorbenen Jazzmusikers. Mit feinem Gespür für die Kombination von Bild und Klang gelingt Regisseur Oehri, der selber auch als Multimedia-Künstler tätig ist, eine fein abgestimmte Balance zwischen Musikpassagen und Interviews. Nie aufdringlich aber stets mit ausgesuchten Kamerapositionen und fein auf die Musik abgestimmten Schnitten wird beispielweise das geniale Zusammenspiel Abercrombies mit seiner Band während eines Konzerts im legendären Jazzclub Tangente in Liechtenstein aufgezeichnet.

Die Dokumentation erlaubt darüber hinaus Einblicke in das musikalische Schaffen und Denken dieses Ausnahmekünstlers, der bereits mit seinem 1974 produzierten Debutalbum „Timeless“ seine Könnerschaft zeigte: Abercrombie spielte ein wahrlich zeitloses Musikalbum ein, das zudem ein kommerzieller Erfolg wurde. Fortan perfektionierte er sein Gitarrenspiel, das er in großen und kleinen Besetzungen, mit vornehmlich elektronischen Instrumenten zur Entfaltung brachte. Wohl bedacht wechselt der Film zwischen Abercrombies Musik – Konzertausschnitten und musikalisch unterlegten Kamerafahrten beispielsweise durch das nächtliche New York – und Erzählungen über seinen Werdegang. Mit OPEN LAND setzen Oehri und Primus der Jazzlegende ein filmisches Denkmal und bringen die feine Strahlkraft seiner Musik auf die Leinwand.

www.abercrombiefilm.com

Sa. 18.11. / 23:30 / Filmladen – Link zum Dokfest

Regie: Arno Oehri, Oliver Primus
Liechtenstein, Schweiz 2017 / 90:00 Min. / englisch / deutsche UT