Uli Beckerhoff Quartett

Datum, Uhrzeit
Date(s) - Freitag, 12.01.2018
20:00

Veranstaltungsort
Theaterstübchen

Kategorien


Am Nikolaustag dieses Jahres wird Uli Beckerhoff nicht nur seinen 70. Geburtstag, sondern auch das 50jährige Bühnenjubiläum feiern und mit einer Band auf Tournee sein, deren Mitglieder nicht auch nur annähernd seine Lebenserfahrung, wohl aber seinen Enthusiasmus teilen.

Beckerhoff zählt zu jenen Musikern, über die gern Sätze wie „er hat mit beinahe allen gespielt“ verbreitet werden. Aber Beckerhoff blieb in all diesen Kollaborationen stets Beckerhoff, der Mann mit dem ganz ihm eigenen, unverwechselbaren Sound an der Trompete. Stets ein bisschen am Mainstream vorbei geblasen, immer irgendwie auffallend, ohne dass man wirklich wusste, was die Spezialität seines Spiels denn nun ganz genau war. Für eine ganz bewusste Offenheit aber stand Beckerhoff immer.

 

Dabei soll nicht verschwiegen werden, dass auch Uli Beckerhoff mitunter Toleranzgrenzen seiner Zuhörer auslotet oder drastisch überschreitet. Weshalb er Menschen durchaus verstehen kann, die den Jazz schlicht als anstrengend empfinden. „Ja klar“, sagt er, „es kommt immer darauf an, wo man gerade hineingerät. Natürlich eröffnet ein lupenreines Freejazz-Konzert dem Hörer nicht allzu viele Zugänge.“ Das gilt für seine Musik nur bedingt, denn Beckerhoff zählt nicht zu jenen Musikern, die gern mit technischem Vermögen wuchern. Er relativiert hier gern und sagt: „Mal verglichen mit der Sprache: Solange ich ein beschränktes Vokabular zur Verfügung habe und die Grammatik nicht beherrsche, kann ich viele Dinge nicht ausdrücken. So ist das auch mit der instrumentalen Technik. Wenn die aber nicht mehr dafür benutzt wird, um Emotionalität in der Musik auszudrücken, dann ist das Ergebnis leeres Geschwätz. Technik um der Technik willen zu demonstrieren geht Vielen einfach auf den Zeiger. Mir auch.“

Uli Beckerhoff – tp / flh
Richard Brenner – piano
Moritz Götzen – bass
Niklas Walter – drums

→ Website Ulrich Beckerhoff Jazz

Website Theaterstübchen

Eintritt
Abendkasse 18 Euro
VVK 15 Euro (o. Gebühr)