1. Internationale FlügelWoche: Shai Maestro Trio

Datum, Uhrzeit
Date(s) - Dienstag, 19.11.2019
20:00

Veranstaltungsort
Theaterstübchen

Kategorien


Einen Namen machte sich Maestro zunächst in der beliebten Band des israelischen Bassisten Avishai Cohen, der er von 2006 bis 20011 angehörte. Der in Brooklyn lebende Pianist, der heute sowohl die israelische als auch amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, war darüber hinaus Mitglied von Mark Guilianas Jazz Quartet und arbeitete vor Kurzem im Duo mit dem Saxophonisten Chris Potter zusammen. Zwischen 2012 und 2016 nahm Maestro unter eigenem Namen vier Trio-Alben mit Roeder und Ravitz auf. Seinen Einstand bei ECM gab er 2017 auf Theo Bleckmanns Album „Elegy“. Für die Einspielung seines eigenen ECM-Debüts „The Dream Thief“ ging er mit Roeder und Nehemya in Lugano ins Tonstudio.

Mit „The Dream Thief“ legt der begnadete junge Pianist nun Ende September 2018 sein erstes eigenes ECM-Soloalbum vor, auf dem er teils ganz allein und teils mit einem Trio der Superlative (mit seinem israelischen Landsmann Ofri Nehemya am Schlagzeug und dem Peruaner Jorge Roeder am Bass) zu hören ist. Mit einer Solo-Interpretation von „My Second Childhood“, einem Stück des in Israel ungemein populären Singer/Songwriter Matti Caspi, lüftet Maestro den Vorhang zu einem Programm mit für ihn charakterischen besinnlichen Eigenkompositionen. „Dem Shai Maestro Trio zuzuhören, ist als würde man in eine neue Welt eintauchen“, befand All About Jazz einmal. „In ihr treten Freudenbekundungen, introspektive Gedanken und eine gesteigerte Intensität in den Vordergrund.“ Maestros differenzierter Anschlag ist einzigartig; durch ihn kann er eine ganze Reihe von flüchtigen Gefühlen in einer einzigen Phrase vermitteln. Eine dekonstruierte Version von „These Foolish Things“, dem einzigen Standard des Albums, dient als Vorspiel zu „What Else Needs To Happen“, einer düsteren Meditation über Innenstadtgewalt und ihre Folgen. „The Dream Thief“ wird am 28. September bei ECMerscheinen, am Vorabend zu einer Europatournee mit Konzerten in Spanien, Deutschland, den Niederlanden, Schweden, Belgien, Italien, Frankreich und der Schweiz. Das Titelstück kann man aber schon jetzt auf allen gängigen Streaming-Plattformen hören.

Shai Maestro – Flügel
Jorge Roeder am Bass
Ofri Nehemya am Schlagzeug

Eintritt 27,- Euro | Abendkasse 30,- Euro