12. Kasseler JazzFrühling – Felix Truxa

Datum, Uhrzeit
Date(s) - Dienstag, 10.03.2020
20:00

Veranstaltungsort
Theaterstübchen

Kategorien


Felix Truxa – der Name dieses Quartetts steht für gediegenen Swing der Extraklasse. Musik der 20er-50er Jahre, deutsche Ufa-Schlager und Swingklassiker laden ein zum Schwelgen, Schwoofen und Schnippsen. Bekannte Titel wie „Du bist so zauberhaft“, „I got rhythm“ und „Bei mir biste scheen“ stehen genauso auf dem Programm wie das sehr selten gehörte „Flat Foot Floogie“ oder „We‘ll meet again“.
Kopf und Herz dieser Formation ist der Sänger und Gitarrist Michael Kleinhans, seit Jahren in dieser Musikszene etabliert und Spezialist für die swingende Seite des Lebens.
Nicht wegzudenken ist das ideenreiche Spiel des Frankfurter Pianisten Karsten von Lüpke, der die Kunst des stilechten Solos ebenso beherrscht wie das Comping und den Walking Bass.
Marcus Wickel ist der verkässliche Motor am Schlagzeug, der mit geschmackvoller Begleitung den Groove vorantreibt.
Die Saxophonistin Kerstin Röhn ergänzt dieses eingespielte Team mit energiegeladenen Soli.
Das Felix-Truxa-Quartett lebt den Swing – und der ist mehr als „nur“ Musik!

Michael Kleinhans (Felix Truxa): Gitarre, Gesang
Karsten von Lüpke: Piano
Marcus Wickel: Schlagzeug
Kerstin Röhn: Sopran-, Alt- & Tenorsaxophon, Flöte

Eintritt 15,- Euro | Abendkasse 18,- Euro