Jazz ist dienstags – Julia Hülsmann Quartett

Datum, Uhrzeit
Date(s) - Dienstag, 28.01.2020
20:00

Veranstaltungsort
Theaterstübchen

Kategorien


Stagnation ist ein Fremdwort für Julia Hülsmann. Mit ihrem Trio, welches in den letzten 17 Jahren des Bestehens nicht nur einen gemeinsamen Atem gefunden hat sondern ganz nebenbei auch den zeitgenössischen Jazz des Landes geprägt hat mit seinem essentiellen und herrlich offenen Stil, hat sie erst 2017 das Album „Sooner And Later“ bei ECM veröffentlicht. Nachdem die Pianistin immer wieder das Trio erweitert hatte um Instrumentalisten oder Sänger, war es an der Zeit zum Ursprung zurückzukehren und die vielen gemeinsamen Reisen zu verarbeiten. „Fern jeglicher Innerlichkeitsduselei erblühen hinreißende Sounds und Tonfolgen in einem magischen Spannungsfeld von schlichter Nüchternheit und trunkenem Schwärmen“ schrieb RONDO im März 2017 dazu und brachte den Charakter von „Sooner und Later“ auf den Punkt.

Für ihr siebtes Album bei ECM hatte Julia Hülsmann eine neue Klangfarbe vor Augen, die Uli Kempendorff am Tenorsaxophon beisteuert.

Jedes Mitglied des Quartetts steuert originale Kompositionen bei. Ergänzt wird das Repertoire durch ein aktuelles Cover von „This Is Not America“, der 1980er-Hit-Single von David Bowie, die auf dem Album in einer Quartettversion und einer Solo-Klaviervariation erscheint.

Julia Hülsmann hat es wieder geschafft, sich gleichzeitig treu zu bleiben, ihren Bandsound auf ein neues Level zu heben und den Spannungsbogen weiter zu halten. Was für eine Freude, Zeuge dieser permanen- ten Transformation und Weiterentwicklung zu sein.

JULIA HÜLSMANN – Piano
ULI KEMPENDORFF – Tenorsaxophon
MARC MUELLBAUER – Kontrabass
HEINRICH KÖBBERLING – Schlagzeug

Eintritt 22,- Euro | Abendkasse 25,- Euro