28. Jazzfest 2020: „9“ – Festivalband / Masha Bijlsma Band feat. Bart van Lier

Der Abschlussabend des 28. Jazzfest Kassel im Staatstheater

19:30 Uhr "9" – Festivalband
Anschließend: Masha Bijlsma Band feat. Bart van Lier – "For Love of Abbey“

Das bisher angekündigte Joachim Kühn Trio musste leider absagen.


"9" – Festivalband

”9” ist keine Emotion-Ikone die Beethoven darstellen soll – obwohl zum 250. Jubiläum im Corona Jahr eine „Ode an die Freude“ doch manchmal angebracht wäre – sondern schlichtweg die Anzahl der Musiker in der Festivalband zum 30-jährigen Jubiläum des Jazzvereins Kassel. Alle Musiker von ”9” sind Kassel und dem Jazzverein sehr verbunden.
Die Besetzung von ”9” besteht aus drei Saxophon/Bass/Schlagzeug Trios und aus diesen Zusammenstellungen wird eine Musik aus Jazz / Improvisation / Komposition und Unvorherbestimmtem entwickelt. Hier entsteht unerwartete Musik: Direkt, intelligent und archaisch zugleich. Diese Musik lebt von dem stetig fließenden Wechsel zwischen komponierten Elementen und Improvisation, dem Wechsel der Farben von einem Trio zu einem anderen und nicht zuletzt von den sehr unterschiedlichen Musikercharakteren dieser Band. Mit anderen Worten die Musik von ”9“ ist bunt-lebhaft, rhythmisch, melancholisch, melodisch, wild, eben die ganze Ausdruckspalette von Leben und darüber hinaus.
Man weiß nicht wohin die Reise geht, aber lassen Sie sich auf ein Abenteuer ein –und vielleicht hat ja ”9” doch das Zeug dazu eine Emotion-Ikone zu werden.
(Konzept - Matthias Schubert)

Rolf Denecke Bass
Jörg Fischer Drums
Berthold Mayrhofer Bass
Ulrich Orth Sax
Sven Pollkötter Drums
Matthias Schubert Sax
Tobias Schulte Drums
Martin Speicher Sax
Georg Wolf Bass

Mehr Informationen zu den einzelnen Musikern gibt es unter diesem Link: die ”9”.


Masha Bijlsma Band feat. Bart van Lier (NL)
"For Love of Abbey“

Das Programm ist eine Hommage an die Jazzsängerin Abbey Lincoln (1930 – 2010), Mashas “favourite singer”, von der sie den Song “Tender as a Rose” auf ihr Debutalbum (1994) aufnahm. Dieser Song sollte bei ihrer Begegnung auf einem Jazzfestival in Gütersloh 1995 eine wesentliche Rolle spielen. Seitdem blieben beide in Verbindung. Mit dem Abbey Lincoln-Projekt würdigt die Masha Bijlsma Band die Musik der 2010 verstorbenen, großen Amerikanerin. Mit der CD “For Love of Abbey” sollte 2010 eigentlich ihr 80. Geburtstag gefeiert werden.

Die Masha Bijlsma Band spielt auf vielen Festivals in Europa, USA und Indonesien, gern auch mit Gästen, darunter Benny Bailey, Bob Mallach und seit Mitte der 90er immer wieder mit Tony Lakatos, mit dem sie, neben Bart van Lier, im Januar 2020 Aufnahmen für das neueste Album gemacht haben.
2000 wurde sie für den Edison Jazz Award, den “dutch grammy”, nominiert. Ein Stück von Mashas vierter CD “Lopin” erschien auf der Compilations-CD ‘the finest in female vocal jazz’ (2003) zusammen mit u.a. Cassandra Wilson und Diana Krall.

Wer in Holland Posaune sagt, sagt “Bart van Lier”. 1968 begann van Lier seine Profi-Laufbahn beim Rundfunk, Fernsehen und in Aufnahmestudios. Er war Mitglied bekannter Gruppen wie The Metropool Orchestra, The Netherlands Jazz Orchestra oder The Slide Hampton 4-Trombone Group. Bart van Lier gewann 2015 den ITA Award, den The International Association (USA) jährlich an einen einen Posaunisten der Extraklasse verleiht.

Masha Bijlsma – vocals
Bart van Lier – trombone, bass trumpet
Hans Kwakkernaat – piano
Ruud Ouwehand – bass
Dries Bijlsma – drums

Masha Bijlsma, Bart van Lier © Cees van de Ven


Veranstalter: Förderverein Kasseler Jazzmusik in Kooperation mit dem Staatstheater Kassel

Eintritt: 26 Euro Mitglieder FKJ und ermäßigt: 20 Euro Schüler und Studenten: 12 Euro

Vorverkauf ab ca. 8 Wochen vor der Veranstaltung:
Staatstheater Kassel
– Theaterkasse im Opernhaus oder
– Telefonische Reservierung, unter 0561 1094222 oder
– Abendkasse ab 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Ein Online-Kartenkauf ist leider nicht möglich.

Bitte beachten:

Maskenpflicht und Abstandregelungen
Für den Besuch des Theaters gilt Maskenpflicht. Davon ausgenommen ist der Zuschauerraum. Sobald Sie Ihre Plätze erreicht haben, dürfen Sie die Maske tragen, müssen es aber nicht. Auch die gängigen Abstandsregelungen gelten währen des gesamten Theaterbesuchs.

Mehr Infos zu den Sicherheitsmaßnahmen unter: www.staatstheater-kassel.de