Jazzfest Kassel Doppelkonzert: Ulli Orth’s Quintessence Music und NuH[u]ssel Orchestra

Datum, Uhrzeit
Date(s) - Freitag, 16.11.2018
19:30

Veranstaltungsort
Staatstheater Kassel - Schauspielhaus

Kategorien


Ulli Orth’s Quintessence Music (19:30 Uhr)

Das erste Konzert wird von einem ausgesuchten Ensemble aus bekannten Kasseler Jazzmusikern gespielt.

Orth wuchs in der Kasseler Region auf und erlebte hier seine musikalische Sozialisation (u.a. BB Jazz oder Nie). Seit seinem Musikstudium lebt und arbeitet er in Hannover. Ulli Orth spielte zehn Jahre, bis zu dessen Tod, in der Band von Roger Cicero. Orths Musik basiert auf europäischem Mainstream, aufbauend auf Hard Bop, Freebop und moderner Harmonik.

Swingende Themen wechseln sich ab mit Improvisationen, die in die Kompositionen eingebettet sind. Bruchlose Übergänge von Bebop zu plötzlich erklingenden Chorälen sind möglich, ebenso Einflüsse von Tango, E-Musik oder Freestyle.
Ein besonderes Hörerlebnis!

Ulli Orth – as, cl, fl, Leitung, Komposition
Thomas Müller – tp, flgh
Matthias Schubert – ts
Detlef Landeck – tb
Rolf Rasch – bs, cl
Ursel Schlicht – piano
Berthold Mayrhofer – kb
Tobias Schulte – drums

zum Portrait Ulli Orth „Das Saxophon lag auf dem Schrank…“


NuH[u]ssel Orchestra (ca. 21:00 Uhr)

Das NuH[u]ssel Orchestra ist eine Hamburger Band mit einem frischen Fusion Sound zwischen starken Grooves, epischen Melodien und tief melancholischen Momenten. Wanja C. Hasselmann (Drums / Komposition) kommt mit Musikern, die schon Acts wie Al Jarreau, Xavier Naidoo, Roy Hargrove, Tim Bendzko oder der NDR Big Band zu ihrem Sound verhalfen, was man auf ihrem 2017 erschienenen Album „First Things First“ eindrucksvoll hören kann.

Im selben Jahr gewann die Band den ersten Preis beim „future sounds“-Wettbewerb der Leverkusener Jazztage.

Wer Snarky Puppy liebt, wird auch das NuH[u]ssel Orchestra schätzen. Ein moderner Klang inspiriert von großen Filmmusiken, treibenden Beats und den „Big Bands“ unserer Zeit.

Wanja C. Hasselmann – drums
Jan Gospodinow – trumpet
Lasse Golz – sax
Christopher Baum – keyboard
Florian Kiehn – guitar
Jonathan Ihlenfeld Cuniado – bass
Patrick Huss – percussion

www.nuhusselorchestra.com

Hörprobe auf YouTube

Veranstalter: Förderverein Kasseler Jazzmusik in Kooperation mit dem Staatstheater Kassel

Eintritt: 22 Euro, erm.+ Mitglieder FKJ: 16 Euro, Schüler u. Studenten 12 Euro

VVK: Staatstheater Kassel
Tel. 0561 1094222
E-Mail: karten@staatstheater-kassel.de
www.staatstheater-kassel.de