Kulturbunker geht in die Region: Natsuko Inada

Datum, Uhrzeit
Sonntag, 05.09.2021, 15:00 Uhr

Veranstaltungsort
Openair im Garten ASB Wohnen und Pflege

Kategorien


Piano solo

Die Pianistin Natsuko Inada schöpft aus einem reichen Repertoire, wenn sie die Zuhörer auf eine Reise in ihre musikalische Welt mitnimmt. Es ist eine Welt voller Melancholie, Leichtigkeit und kraftvoller Vitalität. Swing-Klassiker, Evergreens und Chansons haben in ihr ebenso ihren Platz wie lateinamerikanische Standards oder Film- und Musicalmelodien. Ihre langjährige Erfahrung und eine klassische Ausbildung erlauben es der Künstle-rin, ihre Auftritte für jeden Anlass individuell zu gestalten. Dafür nutzt sie die Auswahl der Stücke, deren Arran-gements oder auch das Zusammenspiel mit weiteren Musikern – ganz so, wie der äußere Rahmen es erfordert. „Ich will mit meiner Musik die Herzen der Menschen erreichen“ beschreibt Natsuko Inada ihr Konzept.

Veranstaltungsort: 
Openair im Garten ASB Wohnen und Pflege
Quellenweg 60
34253 Lohfelden

Die Veranstaltungen finden (Corona gerecht) draußen im Freien statt und der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei. Wir freuen uns trotzdem über eine Spende.

Bedingt durch die Corona-Pandemie ist die Besucherzahl pro Veranstaltung auf 50 Personen begrenzt. Sitzplätze stehen zur Verfügung. Es gibt keine Platzreservierung. Bei Regen kann es sein, dass die Veranstaltung ausfällt. Zutritt zu den Veranstaltungen haben nur Personen, die geimpft, genesen, bzw. negativ getestet (3 G) sind.
Mehr Informationen zum Hygienekonzept und alle Konzerte: www.kulturbunker-kassel.de


Vom 29.08. bis zum 26.09.2021 geht der Kulturbunker mit einem vielseitigen Musikprogramm zum Zuhören und Mitmachen in die Region um Kassel. Klein & fein – in der traumhaften Umgebung von Nordhessen.
Die Musikerinnen und Musiker des Kulturbunker Kassel präsentieren ein Programm mit 15 Veranstaltungen: Jazz, Blues, Improvisation, japanische Volkslieder neu interpretiert, Songs from the Who, Django Reinhard Swing, afghanische Tabla Jazz und afghanisches Tablaspiel, Neo-Seoul, Pocket-Blasmusik, Urban-Brass und ein Community Drum Circle (Rhythmus Mit-Mach Event).


Das Programm „Der Kulturbunker geht in die Region“ wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Kulturpakets 2 des Landes Hessen und unterstützt durch DIEHL+RITTER/INS FREIE.