Kulturbunker geht in die Region: SonicExchange Tabla – Piano – Kontrabass

Datum, Uhrzeit
Freitag, 24.09.2021, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Openair am Glasmuseum Immenhausen

Kategorien


Für dieses Projekt komponiert Ursel Schlicht mit ungeraden Metren und Basslinien, die gut zu den klassischen, zyklischen Rhythmen der Tabla passen.
Shams tritt hier unter seinem Musikernamen Shams Hashemi auf, zu Ehren seines berühmten Vaters Ustad Hashem Khan Cheshti, der ihm von seinem vierten Lebensjahr an das Tablaspiel beibrachte. Die klassische afghanische Musik wurde in der Familie seit nunmehr vierzehn Generationen weitergegeben.
Präzise Strukturen, sowie die Herausforderung, innerhalb dieser Strukturen kreativ zu improvisieren, verbinden diese Traditionen afghanischer Musik und Jazz. Sich hier aufeinander einzuhören und Neues zu schaffen ist das Anliegen dieses Trios. Ein solcher Austausch über die jeweiligen Ästhetiken prägt Ursel Schlichts internationale sowie interkulturelle Projekte.

Weitere Infos:
www.urselschlicht.com
Link zum Video

Ursel Schlicht – Piano
Shams Hashemi Mahmoud – Tabla
Rolf Denecke – Kontrabass

Veranstaltungsort: 
Openair am Glasmuseum Immenhausen
Am Bahnhof 3
34376 Immenhausen

Die Veranstaltungen finden (Corona gerecht) draußen im Freien statt und der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei. Wir freuen uns trotzdem über eine Spende.

Bedingt durch die Corona-Pandemie ist die Besucherzahl pro Veranstaltung auf 50 Personen begrenzt. Sitzplätze stehen zur Verfügung. Es gibt keine Platzreservierung. Bei Regen kann es sein, dass die Veranstaltung ausfällt. Zutritt zu den Veranstaltungen haben nur Personen, die geimpft, genesen, bzw. negativ getestet (3 G) sind.
Mehr Informationen zum Hygienekonzept und alle Konzerte: www.kulturbunker-kassel.de


Vom 29.08. bis zum 26.09.2021 geht der Kulturbunker mit einem vielseitigen Musikprogramm zum Zuhören und Mitmachen in die Region um Kassel. Klein & fein – in der traumhaften Umgebung von Nordhessen.
Die Musikerinnen und Musiker des Kulturbunker Kassel präsentieren ein Programm mit 15 Veranstaltungen: Jazz, Blues, Improvisation, japanische Volkslieder neu interpretiert, Songs from the Who, Django Reinhard Swing, afghanische Tabla Jazz und afghanisches Tablaspiel, Neo-Seoul, Pocket-Blasmusik, Urban-Brass und ein Community Drum Circle (Rhythmus Mit-Mach Event).


Das Programm „Der Kulturbunker geht in die Region“ wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Kulturpakets 2 des Landes Hessen und unterstützt durch DIEHL+RITTER/INS FREIE.