Musik. Poesie und Brauchtum aus Afghanistan

Datum, Uhrzeit
Date(s) - Sonntag, 20.09.2020
16:00

Veranstaltungsort
Kulturhaus Dock 4

Kategorien


Das Zentrum für Interkulturelle Musik präsentiert in Kooperation mit SonicExchange
MUSIK, POESIE UND BRAUCHTUM AUS AFGHANISTAN

16.00 UHR: KULTURELLE VIELFALT
In diesem Programmteil wird die Mannigfaltigkeit der afghanischen Kultur anhand von vielen anschaulichen Beispielen aus Musik, Malerei, Märchen und Dichtung in kompakter Form vorgestellt. Es werden Instrumente und ihre Spielweisen betrachtet, Kulturobjekte gezeigt, Malerei projiziert und in Gesprächen gemeinsam die mittlerweile langjährige Zusammenarbeit erörtert.

18.00 UHR: KONZERT
Salamat Schiftah: Rubab, Gesang, Chromonik, Bechertrommel
Ursel Schlicht: Flöte, Klavier, Tanpura
Shams Mahmoud: Tabla

Im Konzert spielt das Trio afghanische Lieder und Instrumentalstücke in eigenen Bearbeitungen. Das afghanische Nationalinstrument Rubab, von Salamat Schiftah seit vielen Jahren gespielt, ist eher selten zu hören – hier wird es virtuos begleitet von Shoms Mahmoud an der Tabla und klanglich originell gestaltet von Ursel Schlicht an Flöte, Klavier und Tanpura.

Eintritt/ Reservierung
Eintritt frei, Spenden erbeten! Karten können hier reserviert werden: www.dock4.de/karten

Rückfragen: Mobil: 0162 8487863 / E-Mail: ursel@urselschlicht.com

Veranstalter
Zentrum für Interkulturelle Musik e.v. in Kooperation mitSonicExchange
www.zentrum-fuer-interkulturelle-musik.de

Wir richten uns nach den tagesaktuellen Corona-Auflagen und erwarten dies auch von allen Teilnehmenden!