Robert Dick / Benoit Cancoin / Joshua Weitzel

Datum, Uhrzeit
Date(s) - Montag, 03.06.2019
20:00

Veranstaltungsort
Kulturhaus Dock 4

Kategorien Keine Kategorien


Ein Konzert mit Solo- und Trio-Beiträgen von:

Robert Dick (Flöten)
Benoit Cancoin (Kontrabass)
Joshua Weitzel (Gitarre/Shamisen)

World renowned as the leader in contemporary music for flute, Robert Dick embodies the ideal of the Renaissance artist. With equally deep roots in classical music old and new and in free improvisation and new jazz, he has established himself as an artist who has not only mastered, but redefined the instrument. In 2014, the National Flute Association honored Robert Dick with its Lifetime Achievement Award.

Nach klassischem Studium (mit Auszeichnung für Kontrabass in Lyon) und Praxis in zeitgenössischer Musik und im Jazz verbindet Benoit Cancoin seine Leidenschaft für Improvisation und zeitgenössische Musik in seiner künstlerischen Forschung über „Sound Material“. Neben Konzerten in ganz Europa (u.a. Moers Festival mit Quatuor Brac) arbeitet er auch in engem Kontakt mit anderen Kunstformen wie Tanz, Poesie, Malerei und Skulptur. Seine bevorzugte Arbeitsweise ist die Improvisation, basierend auf Begegnung und Entdeckung im Dialog mit der Umwelt.

Benoit Cancoin wird in diesem Konzert sein Solo-Programm „Orbital“ präsentieren. Dabei wird er sich beim Spielen langsam um die eigene Achse drehen, und die akustischen Qualitäten des Raums besonders in die Musik einfließen lassen.

Joshua Weitzel ist Musiker, Kurator, Kulturvermittler und Musikwissenschaftler. Er hat in Göttingen, Kyoto und London studiert.
Als Improvisationsmusiker, Komponist und Interpret spielt er Gitarre, Shamisen und – seltener – Tenorbanjo. Er arbeitet hauptsächlich im Bereich von experimenteller Musik, Jazz und den Grauzonen dazwischen. Hauptbestandteil der Musik ist das Erforschen von Kontrast, abstrakter Harmonik und Dynamik, wobei eine breite Palette von erweiterten Spieltechniken zur Anwendung kommt.
Neben experimenteller Musik spielt er auch Jazz, vor allem aus der Tradition der 20er und 30er Jahre, sowie in der Tradition von Free- und avantgarde-Jazz.

Eintritt:15 Euro | ermäßigt 8 Euro

Veranstaltungsort: Dock4 (ZWISCHENDECK)

Foto von Robert Dick © Ben O’Brien Smith