Sven Krug: Tucholsky-Suite

Datum, Uhrzeit
Date(s) - Donnerstag, 01.04.2021 - Freitag, 30.04.2021
0:00

Veranstaltungsort
Online

Kategorien


Als Hommage an Kurt Tucholsky hat Sven Krug eine Suite komponiert und für ein Quintett arrangiert. Ihn inspirierte das „spielerisch erscheinende Gewebe…aus Standardsprache, Amts- und Juristendeutsch“ der Texte Tucholskys und daraus entstand Musik, „parodistisch und selbstironisch wie Tucholsky selbst“, sagt Sven Krug. Die Stücke heißen „Rumba im Staatskommissariat für öffentliche Ordnung“, „Benno Büffel Blues“, „Zwei Erschlagene“ und „Der letzte Bolero mit Kaspar Hauser“. Es spielen Sven Krug (b), Werner Kiefer (ts), Detlef Landeck (tb), Ursel Schlicht (p) und Bene Schuba (dr). Zu den Stücken gibt es Rezitationen zu Werk und Leben Tucholskys, vorgetragen von Axel Garbelmann. Wie wir hören, arbeitet Sven Krug schon wieder an einer neuen Jazz-Suite.

https://www.sven-krug.de/demodownload/