Informationen rund um den regionalen Jazz

Kein Sommer ohne Konzerte! Im Dock4TheaterstübchenStaatstheater und Kulturzentrum Schlachthof finden unter besonderen Schutzmaßnahmen Konzerte mit Publikum statt. Viele kleine Openair-Konzerte können im Boreal, beim Kultursommer Nordhessen und anderen Locations besucht werden. Auch unsere neue Reihe "Der Jazz lebt!", die wir dank Eurer/Ihrer Spenden veranstalten können, ging ab dem 12.7. an den Start.

Diese Veranstaltungen bereichern den Sommer und den Herbst:

Hilfen

Unterstützung für Kasseler Kultur- und Kreativschaffende: Das Kulturdezernat der Stadt Kassel hat ein Informationsblatt zusammengestellt, das die aktuell zur Verfügung stehenden überregionalen Hilfspakete und Unterstützungs-Angebote für Akteure und Institutionen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft zusammenfasst: Info Unterstützungsangebote Kultur (PDF-Datei).
Link zur Website der Stadt Kassel: www.kassel.de / kulturhilfe-coronavirus
Seit dem 4. Mai stellt die Stadt Kassel neben Unternehmen und Vereinen auch Soloselbstständigen und Kulturschaffenden Soforthilfen zur Verfügung. Mit dem Programm "Kopf hoch, Kassel!" soll das gesellschaftliche Leben und die Wirtschaft nach der Corona-Pandemie wieder angekurbelt werden. Infos und Anträge gibt es unter: www.kassel.de / kopf-hoch-kassel

Für Freischaffende, die in besonderem Maße von Absagen und Honorarausfällen betroffen sind, hat die Deutsche Orchestervereinigung einen Leitfaden erstellt: Leitfaden für Freischaffende

Aufruf zur Unterstützung des Theaterstübchens und des Kulturzentrums Schlachthof

Wer gerne Jazz live hört, kennt und schätzt den Club. Mitten im "Jazz-Frühling" hatte die verordnete Schließung dem Live-Genuss ein vorläufiges Ende gesetzt. Nun geht es in sehr reduzierter Form weiter. Für die, die nicht live dabei sein können, werden alle Konzerte auf YouTube veröffentlicht. Daher braucht das Theaterstübchen Eure Unterstützung und wir hoffen, dass auch für die Online-Konzerte ein ideeller Eintrittspreis gespendet wird: www.theaterstuebchen.de

Das gilt auch für das Kulturzentrum Schlachthof, das unter dem Titel „Keiner kann Ausgehen – Lass uns nicht eingehen!“ eine Soli-Aktion gestartet hat, um die Folgen der Corona-Krise auf sein kulturelles Schaffen und Wirken abzufedern. Die Anleitung zum Unterstützen, angelehnt an das Crowdfunding-Prinzip des Gebens und Bekommens, findet Ihr hier: www.schlachthof-kassel.de

An alle Freunde des Theaterstübchens:

bitte helft alle mit, einen wichtigen Stein im Kulturmosaik unserer Stadt, durch die Coronakrise zu bringen.

Durch die Einstellung des Betriebes ist die Existenz des Theaterstübchen massiv gefährdet. Unterstützt bitte den Erhalt dieses einmaligen Kulturbetriebs durch den Kauf von Karten für ein Phantom-Konzert der fiktiven Band „The Corona Busters“, die dort jeden Abend gegen den Virus anspielen wird. Die „Tickets“ kosten zwischen 15 und 20 Euro, aber auch jeder andere Betrag ist willkommen. Die Corona-Pandemie geht vorbei, und wäre es nicht schön, dann wieder die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt geniessen zu können?

„Kartenvorverkauf“: Tickets unter dem Stichwort: Theaterstübchen „Corona Busters“
Spendenquittung werden bei Bedarf gerne ausgestellt. Hier sind die Kontodaten. Der Verein Kafka e.V. leitet die Spende auf das Geschäftskonto des Theaterstübchens weiter.

Kasseler Sparkasse
Kafka e. V.
IBAN: DE48 5205 0353 0001 1226 28

Bitte weitersagen!
(Den Original-Aufruf findet Ihr unter: www.facebook.com/Theaterstuebchen)